News

News

21.07.2016 - Mustermietvertrag für Ferienwohnungen

Wie jedes Jahr wurden die Verträge für die Ferienwohnungsvermietung vom Rechtsanwalt Rolf Metz überprüft. Bei beiden Verträgen sowie den Zusatzdokumenten gibt es leichte Anpassungen, weshalb empfohlen wird, nur noch mit den aktuellen Dokumenten zu arbeiten. > mehr

Statistik

12.07.2016 - Parahotellerie: Erste Statistiken seit über 10 Jahren

Die Statistik zu den Ferienwohnungen und Kollektivunterkünften wurde 2003 eingestellt. Am 12. Juli 2016 liefert die neue «PASTA» erstmals wieder Daten zur Parahotellerie. Der STV begrüsst es, dass der Bund diese für die Branche wichtigen Zahlen wieder erfasst und abbildet. > mehr

Newsletter

07.07.2016 - Bulletin 02/2016: Alpiner Tourismus im Fokus

Die Frankenstärke sowie günstigere Mitbewerber machen dem Tourismus in den Schweizer Bergen zu schaffen. Der Tourismus ist oft das Rückgrat ganzer Destinationen und Regionen. Der STV hat deshalb den «Alpinen und ländlichen Tourismus» zu seinem Fokus-Thema gemacht. > mehr

Publikation

06.07.2016 - «Schweizer Tourismus in Zahlen 2015» ist da!

Die Broschüre «Schweizer Tourismus in Zahlen» bietet einen Überblick über die wichtigsten Struktur- und Branchendaten der Schweizer Tourismusbranche. Soeben ist die diesjährige Ausgabe mit den aktuellsten Zahlen erschienen. > mehr

Statistik

05.07.2016 - Logiernächtezahl steigt im Mai 2016

Die Hotellerie verzeichnete in der Schweiz im Mai 2016 insgesamt 2,7 Millionen Logiernächte, was gegenüber Mai 2015 einer Zunahme von 1,3 Prozent (+35'000 Logiernächte) entspricht. Insgesamt 1,1 Millionen Logiernächte gingen auf das Konto der inländischen Gäste. Das ist ein Plus von 1,9 Prozent (+21'000).
> mehr

Medienmitteilung

09.06.2016 - Alpiner Tourismus: STV koordiniert Tourismusgipfel

Der Vorstand des STV ist in Sorge um die Zukunft des alpinen und ländlichen Tourismus in der Schweiz. Als Dachverband koordiniert der STV den angekündigten Tourismusgipfel mit Bundesrat Schneider-Ammann. Am Gipfel sollen die vom STV erarbeiteten Massnahmen diskutiert werden. > mehr