Kriterien einer Wellness Destination

Das Qualitätsprofil einer "Wellness Destination" beruht auf einer Selbsteinschätzung, welche von qualifizierten Kontrollpersonen vor Ort überprüft wird. Der ausführliche Kriterienkatalog umfasst acht Kapitel:

  1. Destinations-/Ortsmerkmale, Lage
    Eine Auswahl öffentlicher Erholungszonen müssen für den Wellness-Gast jederzeit kostenlos zugänglich sein.
     
  2. Strategische Ausrichtung
    Wellness, Gesundheit und Nachhaltigkeit sind Bestandteile der strategischen Ausrichtung.
     
  3. Tourismusorganisation
    Die Organisation ist mit dem Qualitäts-Gütesiegel Stufe I ausgezeichnet oder hat den Prozess dazu eingeleitet.
     
  4. Anforderungen an Credo-Betriebe
    Die Credo-Betriebe beraten sich mindestens einmal jährlich mit dem Fokus auf die Angebotsgestaltung. Ziel ist, einen Mehrwert für den Gast zu schaffen.
     
  5. Wellness-Infrastruktur
    Ein vielseitiges Wellnessangebot mit Schwimmbädern, Saunen, Ruhe- und Begegnungszonen und therapeutische/kosmetische Behandlungsmöglichkeiten stehen ganzjährig, 7 ganze Tage die Woche, zur Verfügung.
     
  6. Bewegungsangebote
    Fitnessräumen, Wander- und Walking-Möglichkeiten sowie Sportgeräte-Verleih sind vorhanden.
     
  7. Kompetenzen / Beratung vor Ort
    Es gibt ausgebildetes Wellness-, Kosmetik- und medizinisches Personal sowie Hotels der Wellness-Stufe I oder II vor Ort. 
     
  8. Dienstleistungen und Service
    Umfassende Informationen über das Wellness-Angebot sind im Web und in gedruckter Form verfügbar, und es können Wellness-Pauschalangebote gebucht werden.

Die Destinationen schätzen sich anhand der Kriterien selbst ein. Die Kontrollpersonen überprüfen die Angaben vor Ort und eine unabhängige Qualitätssicherungs-Kommission QSK entscheidet abschliessend, basierend auf den Kontrollberichten, über die Vergabe des Gütesiegels.

Downloads

  • Kriterienkatalog (doc, 1.5 mb)
    → Ab 2018 wird noch mehr Wert auf vielseitige Bewegungs-, Ernährungs-, Entspannungs- und naturnahe Angebote gelegt. Den neuen Kriterienkatalog ab 2018 finden Sie hier.