Gesucht: Innovative Ideen für nachhaltigen Tourismus

Mit dem Innovationsgenerator werden innovative und realisierbare Projektideen für einen nachhaltigen Schweizer Tourismus generiert und gefördert. Die Jury wählt die besten Ideen aus und unterstützt die Weiterentwicklung mittels Workshop, Berater-Pool und einer finanziellen Starthilfe. Eingabeschluss ist der 10. August 2017.

In der ersten Phase von Mai bis August 2017 sucht der Innovationsgenerator neue und wegweisende Ideen zur Förderung des nachhaltigen Tourismus. Alle interessierten Kreise sind aufgefordert, spannende Projektideen mit nur wenig Aufwand einzugeben oder am Workshop am 31. Mai in Zürich und Lausanne teilzunehmen. Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebseite unter www.innovationsgenerator.ch.

Hinter dem Projekt wirken Fachhochschulen, Tourismus- und Naturschutzorganisationen gemeinsam und stellen auch die Jury. Mit Hilfe der Co-Creation führt der Innovationsgenerator ungewohnte Partnerschaften zusammen und bietet neue Entwicklungsräume. Die geförderten Projekte sollen allen drei Zieldimensionen der Nachhaltigkeit bestmöglich gerecht werden: Wirtschaft, Ökologie, Gesellschaft. Ausgesuchte Projekte können neben der Fachberatung auch von einer finanziellen Unterstützung von insgesamt 32’000 CHF und dem Zusammenführen mit potentiellen Partnern profitieren.

Im Rahmen des Innovationsgenerators haben Projektinitianten die Gelegenheit, ihre Visionen und Ideen für einen nachhaltigen Tourismus einzugeben und weiterzuentwickeln. Wir freuen uns auf die Projekteingaben!


Ein Projekt von: CIPRA Schweiz
Projektpartner: Schweizer Tourismus-Verband | Schweiz Tourismus | Graubünden Ferien | VAUD Région du Léman | Hochschule Luzern, Institut für Tourismuswirtschaft | Hochschule für Wirtschaft und Tourismus, Sierre

Download

Archiv