Parahotellerie-Messungen «PASTA light»

PASTA light wurde Ende 2016 eingestellt.

Seit 2004 verfügt die Schweiz nicht mehr über eine systematische Erfassung der Logiernächte im Bereich der Ferienwohnungen. Die Kenntnis darüber ist aber von fundamentalem Interesse – nicht nur für die Tourismuswirtschaft, sondern auch für Analysen in Bundesstellen, kantonalen und kommunalen Verwaltungseinheiten, zum Beispiel zu Fragen der Raumplanung und der Verkehrsentwicklung.

Unter der Federführung des Schweizer Tourismus-Verbandes, unterstützt vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) und in Zusammenarbeit mit den Kantonen Bern, Graubünden, Tessin, Wallis, Schweiz Tourismus und fachlicher Beratung des Bundesamtes für Statistik wurde Anfang 2010 das Projekt «Parahotellerie-Messung PASTA light» initiiert. Das Projekt schliesst als Branchenlösung die aktuelle Informationslücke im Bereich der Parahotellerie. Genutzt werden bereits bestehende Daten aus den Buchungs-und Reservationssystemen sowie Daten aus Meldescheinen und eigenen Erhebungen der STV-Klassifikationsstellen und Tourismusbüros.

Downloads