STV-Stellungnahmen 2015

01.12.2015 - Organisation Bahninfrastruktur (OBI)

Der Schweizer Tourismus-Verband begrüsst die Möglichkeit, dass die Verfahren für Transportanlagen mit eidgenössischer Konzession und begleitende Nebenanlagen zukünftig unter Führung einer einzigen Leitbehörde (BAV) abgewickelt werden können. > mehr

17.09.2015 - Gesamtschau Sportförderung des Bundes

Sport und insbesondere Wintersport ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Schweizer Tourismus. Aus diesem Grund ist die geplante Förderung des Schneesports, insbesondere des Vereins Schneesportinitiative, ein äusserst wichtiges Anliegen für den Schweizer Tourismus-Verband. > mehr

10.09.2015 - Vernehmlassungsantwort Mobility Pricing

Die Spitzen sowie starke Frequenzen im öffentlichen Verkehr und die zeitweilige Überlastung der Verkehrswege ist effektiv eine Herausforderung, die nach Lösungen verlangt. Dies anzugehen erachten wir als positiv, bezweifeln aber, dass das Mobility Pricing dafür die richtige Lösung ist. > mehr

09.06.2015 - Klima- und Energielenkungssystem KELS

Die geplanten Lenkungsabgaben erhöhen voraussichtlich die Energiekosten der touristischen Unternehmen und stellen einen Wettbewerbsnachteil dar gegenüber der internationalen Konkurrenz. Der STV lehnt die vorliegende Verfassungsänderung deshalb grundsätzlich ab. > mehr

27.05.2015 - Änderung des Ausländergesetzes

Der STV fordert, dass Kurzaufenthalts- und Grenzgängerbewilligungen nicht kontingentiert werden. Kurzaufenthalter und Grenzgänger tragen nicht zur Masseneinwanderung bei. Der saisonale Tourismus in der Schweiz ist auf ausländische Arbeitskräfte angewiesen. > mehr

11.05.2015 - Zweite Revision Raumplanungsgesetz

Der Schweizer Tourismus-Verband lehnt die geplante zweite Revision des Raumplanungsgesetzes grundsätzlich ab. Mit der ersten Revision sind notwendige Voraussetzungen für die Raumentwicklung geschaffen worden, die es nun umzusetzen gilt. > mehr